Schriftgröße:  
 
 
Link verschicken   Drucken
 

Rom

07.09.1996

Am 7. September 1996 starteten die Sänger des MGV gemeinsam mit rund 50 Freunden in die ewige Stadt. Bei traumhaftem Spätsommerwetter erkundeten die Sänger die römische Altstadt, machten Station an der Spanischen Treppe, am Kolosseum, am Pantheon sowie an der Piazza Navona. Ein Ausflug führte die Gruppe in die Albaner Berge, zum Castell Gandolfo, der Sommeresidenz des Papstes. Im Anschluss ging es zum Weingut Monte Giove des Grafen Moncada, wo die Sänger und ihre Gäste den weltberühmten Frascati-Wein kosteten.

 

Höhepunkt war jedoch ohne Zweifel der Besuch des Petersdoms. Dort gestaltete der MGV das Festhochamt am Sonntagvormittag. Eine seltene Ehre wurde dabei dem damaligen MGV-Chorleiter, Bernhard Goms, zu teil, durfte er doch an der berühmten Orgel des Petersdoms Platz nehmen. Selbst der kritische Domkapellmeister, Monsignore Pablo Colino, zeigte sich begeistert und spendete Beifall.

 

In der Kathedrale St. Ignatius warteten am Abend schließlich mehr als 1000 Musikfreunde auf den Auftritt des MGV. Mit Werken von Mozart, Schubert, Bruckner und Beethoven begeisterten die Drensteinfurter Sänger das italienische Publikum und ernteten stehende Ovationen. 

 

Den Papst begrüßten die Sänger während der traditionellen Mittwochs-Audienz auf dem Petersplatz. Dabei hatte Vorsitzender Alfred Wimber sogar die Gelegenheit, dem geistigen Oberhaupt der Katholiken einen Bildband der Stadt Drensteinfurt zu überreichen.

 

Foto: Vorschaubild zur Meldung: Rom

Fotoserien zu der Meldung


Rom (07.09.1996)